Ist Seife gleich Seife?

Arten von Seife
Arten von Seife

Seife ist nicht gleich Seife, das wirst du vielleicht schon festgestellt haben wenn du im Super- oder Drogeriemarkt eine Stückseife gekauft hast. Diese Seifen sind sehr glatt und fest. Der große Unterschied zu handgesiedeter Natur- oder Pflanzenseife liegt in der Herstellung und in den pflegenden Eigenschaften.

Naturseife

Bei der Herstellung von Naturseife entstehen aus Ölen und Fetten durch die Zugabe von in Wasser gelöstem Natriumhydroxid Salze der Fettsäuren und Glycerin. Diese Salze sind die eigentliche Seife. Außerdem enthalten die verwendeten Öle und Fette noch zahlreiche unverseifbare Begleitstoffe die zusammen mit dem Glycerin sehr willkommene „Nebenprodukte“ in der Naturseife sind.

Die unverseifbaren Begleitstoffe wirken als Extra-Pflege. Glycerin wirkt hautbefeuchtend, schützt die Hautbarriere und fördert die Hautelastizität. Durch die „Überfettung“ der handgesiedeten Seife ist diese sehr mild und pflegend.

Kernseife

kennen die meisten noch von früher, weil die Oma vielleicht noch damit geputzt hat. Warum eigentlich nicht? Kernseife ist sehr vielseitig: Du kannst damit Wäsche waschen, bzw. Waschmittel selbst herstellen und die Wäsche vorbehandeln, den Boden wischen, Geschirr spülen, die Küchenoberflächen reinigen und sogar Blattläuse bekämpfen. Damit aus Naturseife Kernseife wird entfernt man das Glycerin und alle Begleitstoffe aus der Seife. Für industriell hergestellte Kernseife werden in der Regel hauptsächlich billige tierische Fette verseift.

Feinseife oder Toilettenseife

wird eine Zubereitung auf der Basis von Kernseife genannt. Wasser, Öle, Glycerin und andere Zusatzstoffe werden der Kernseife beigemischt um die Feinseife weicher und pflegender zu machen. Leider werden dabei oft auch gesundheits- und umweltschädliche Zusatzstoffe wie z.B. Tetrasodium EDTA und BHT oder bedenkliche Duftstoffe zugegeben. Diese Seifen sind entgegen ihrer Werbeversprechen nicht besonders pflegend und trocknen die Haut aus.

Shampooseife, Soap Bars u.ä.

Seife nennen sich so manche Stücke die aber nicht wirklich Seife sind, bzw. neben Seife auch noch andere Sachen enthalten. So setzt z.B. Lush vielen Seifen EDTA und Sodium Lauryl Sulfate (bedenkliches Tensid) hinzu und so manche „Haarseife“ die man im Handel oder Internet findet ist keine Seife sondern festes Shampoo mit bedenklichen Tensiden.

×
Product added to cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.